Autobahndirektion Südbayern: A7 Würzburg - Füssen

Fahrbahninstandsetzung auf der A7 im Bereich des Autobahnkreuzes Ulm/Elchingen


Am Montag, den 07.09.2020 beginnen die Arbeiten zur Instandsetzung der Fahrbahnen der A7 im Bereich des Autobahnkreuzes Ulm/Elchingen.


Zunächst wird die Richtungsfahrbahn Würzburg auf einer Länge von 3,5 km saniert.

Ab dem 23.09.2020 beginnen die Arbeiten in Fahrtrichtung Füssen. Hier wird auf einer Länge von 2,6 km die Fahrbahn saniert. Die Arbeiten werden, falls witterungsbedingt keine Abweichungen entstehen, am 01.10.2020 abgeschlossen sein. Die Arbeiten finden ausschließlich nachts im Zeitraum von 19:00 Uhr bis 6:00 Uhr statt, um den Verkehrsfluss so wenig wie möglich zu beeinträchtigen.

Die Sanierung erfolgt abschnittsweise in insgesamt 18 Nachtschichten unter Wegnahme eines Fahrstreifens, somit steht für den Verkehrsteilnehmer immer ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeit wird während der Bautätigkeit auf 60 km/h begrenzt. Tagsüber sind beide Fahrstreifen für den Verkehrsteilnehmer freigegeben, aufgrund des neuen Fahrbahnbelages wird die Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h begrenzt. Im Bereich des Autobahnkreuzes muss für die Sanierung des ersten Fahrstreifens in beiden Fahrtrichtungen in insgesamt 5 Nachtschichten die im jeweiligen Bauabschnitt gelegene Zubringerrampe bedarfsweise gesperrt werden.

Die betroffenen Verkehrsteilnehmer werden hierfür mit örtlicher Beschilderung umgeleitet.

Die Instandsetzungsarbeiten sind notwendig, um die akuten Fahrbahndeckenschäden zu beseitigen.

Autobahndirektion Südbayern
- Dienststelle Kempten -

Das könnte Sie auch interessieren
Veranstaltungen Veranstaltungen
Online Dienste Online Dienste
Elchingen App Elchingen App